Na, geht doch!

So langsam schienen die Mitglieder der OrgaSee und andere, an der Planung der Absegel-Regatta und der anschließender Absegel-Grill-Party Beteiligte nervös zu werden, als sich wieder einmal kaum jemand dafür rechtzeitig anmeldete. Scheint eine "moderne" Tendenz zu sein, ist aber für die ehrenamtlichen Helfer schwer auszuhalten!
Zur großen Freude gingen dann doch 25 Yachten bei immerhin um die 20 Knoten Windgeschwindigkeit auf die Bahn. Freudestrahlend erzählten sie hinterher von einem großartigen, durchaus aber auch anspruchvollem Segelspaß und sparten nicht an Lob über die hervorragende Wettfahrtleitung von Kevin Röttger, beim Scoring unterstützt von Jens Kath, die später auch in humorvoller Art durch die Siegerehrung führten.
Es ist eine einfache Rechnung, wenn man durchschnittlich pro Schiff drei Crewmitglieder nimmt, dass roundabout 75 Menschen sich an Kaffee und mit Liebe zu Hause gebackenem Kuchen labten.
Bevor man es sich dann anschließend bei Bier und Wurst oder Steak und Salat vom Buffet weiter gutgehen ließ, verließ "unser aller Chefin" ihren Platz am Tresen, um allen an diesem Ereignis aktiv beteiligten Personen zu danken und bat darum, unsere Segelbundesligacrew bei ihrem Wiederaufstiegsversuch in die 1. Liga am 12. und 13. Oktober in Glücksburg zahlreich und stimmgewaltig zu unterstützen. Nach gemeinsamem Aufräumen machten dann um halb elf die Letzten das Licht aus.

Michael Tümmler

Zurück