Hochwasser am Mövenstein

Da hat uns das Sturmtief Zeetje am Jahresanfang gleich ganz schön eingeheizt. Der Wasserstand in Travemünde am Mittwoch war knapp bei 6.80m. Nur die Kite Surfer hatten Ihren Spaß und flogen vor dem Maritim-Hotel über die Wellen. Das waren immerhin bis zu 130 Stundenkilometer aus nördlicher Richtung. In Travemünde im Hafenbereich konnte man schon per Kanu durch die Gassen fahren. Der Mövenstein kam noch einmal mit einem blauen Auge davon. Um 13:00 Uhr sah es noch so aus, als wäre alles gut. Aber um 16:00 Uhr lief das Wasser dann auf einmal über den Seezaun und füllte langsam die Senke. Um 19:00 Uhr Entwarnung. Der Wind lies nach und der Pegel sank.    Wäre der Wind nur 5 Grad mehr aus Nord-Ost gekommen, wäre die Badeanstalt nur noch per Schlauchboot befahrbar gewesen.  

Tim (Mövenstein)

Zurück