Liga-Erfolg in Konstanz

In der zweiten Segelbundesliga segelt Team LYC auf's Podium

Preisverleihung Konstanz
Hanno, Malte, Michael und Max

Beim zweiten Spieltag der Saison 2019 in der zweiten Segelbundesliga erreicht die LYC-Crew den zweiten Platz. Das Wochenende war geprägt durch andauernde Startverscheibungen, häufig auch im Hafen, aus Mangel an Wind. Das bedeutete einen Nervenkrieg. Immer standby sein, ohne sich bei Pausenbescäftigungen wie Fussball zu überanstrengen oder in der Sonne einen Sonnenstich zu bekommen oder den Verlockungen des Bierausschankes zu verfallen o.ä. Kaum ging AP nieder war volle Konzentration gefragt, um die kurzen und flauen Böen und Dreher richtig zu lesen und in Bootsgeschwindigkeit umzusetzten. Wir, die Südcrew, aus Malte Student an der Pinne, Michael Fechner als hauptsächlichen Taktiker, Hanno Weimer als Vorsegeltrimmer und Maximilian Gebhard als Vorschiffmann haben in den vier Rennen einen Start versemmelt (Platz 4) und einmal auf die nicht so gute Kursseite gesetzt (Platz 3) aber sonst ziemlich viel richtig gemacht. Wir hatten eine klare Komunikation, schnelle Entscheidungen und saubere Manöver an Bord. Vieles von dem was wir uns im Training, zuletzt am Gardasee, uns vorgenommen hatten, griff jetzt ineinander und wurde mit zwei Rennsiegen in Folge belohnt.

Wir waren bereits am Donnerstag früh in Konstanz angekommen und hatten vor Ort eine J70 für das Abschlusstraining gechartert. Am ersten Wettbewerbstag, Freitag, konnte wegen permanenter Flaute keine einzige Wettfahrt gesegelt werden. Am Samstag schafften wir auf der Bahn der zweiten Liga nur einen Flight. Am Sonntag setzte der Wind erst mittags ein und reichte nur für drei weitere Rennen bei Windgeschwindigkeiten um die 5 Knoten.

Nachdem wir in Starnberg beim ersten Spieltag mit Platz 9 etwas Pech hatten und unter unseren Erwartungen (oberes Tabellendrittel) geblieben waren (wenngleich auch nur 2,5 Punkte zum fünften Platz fehlten), freuen wir uns sehr über die Platzierung auf dem Podium.

In der Gesamttabelle sind wir nach zwei Spieltagen nun auf dem Aufstiegsrang 3 mit 11 Punken. Mit Rang 4 sind wir punktgleich. Hier entscheidet der Vergleich der Einzelrennen (wie das Torverhältnis bei der Fussballbundesliga). Bis zum Saisonende wird noch einiges passieren können, aber zumindest starten gehen wir in einer guten Ausgangspositin in die weitere Saison. Wir danken allen Förderern, dieses Saison besonders Jan Bockholdt, allen Mitgliedern, Vorstand und Geschäftsstelle für die Unterstüzung der Ligakampagne und hoffen, weitere Erfolge mit Euch zu teilen.

Euer Teammanager Maximilian Gebhard

Zurück