Bild2
Bild3
Bild4
Bild5

44. Eisarsch 2012

01. Dezember 2012

Die Eisarschgilde von 1969 ist ein Körperteil des Lübecker Yacht-Club e.V. 

Seit dem Dezember Ihrer Gründung segeln männlichen Eisarschaspiranten mit einem Mindestalter von 25 Jahren im Optimist um folgende Preise:

Wanderpreis “DER EISARSCH”, gegeben 1971 für den besten Steuermann als erster im Ziel. Nach 7 (i. W. sieben) Anrechten in Reihenfolge geht der Preis in Eigentum über.
Wanderpreis für den besten Auswärtigen, gegeben 1971 von Herrn H. J. Speedy Bense. Der Gewinner ist gehalten, diesen nach Aushändigung (!) ein Dutzend Mal mit Schnaps zu füllen.
Wanderpreis „DIE DREI ÄRSCHE”, gegeben 1982 vom Lübecker Segler Verein für die drei besten Eisärsche eines Vereins als Mannschaft.
Wanderpreis für den besten Grufty (Bester über 50 Jahre), gegeben 1987 von Jens Matthies, 1991 wiedergegeben von Joachim Rohdjeß. Der Preis muß dreimal ohne Reihenfolge gewonnen werden.
Wanderpreis: „SHANGHAI-PREIS” gegeben 1996 von Dieter Schweimer.
Wanderpreis: „LÜBECK-LEUCHTER“ gegeben 1998 von Karl Brüser.
Punktpreise: Für die ersten zehn punktbesten Steuerärsche.

Eisarsch

2009

  

2011

  

2013

2010

 

2012

 

2014